Den richtigen Hundetrainer finden

Ein großes Thema in Sachen Hundeerziehung ist den richtigen Trainer zu finden, um an den gewünschten Erfolg zu gelangen....

 

Nicht nur die Chemie zwischen Hundehalter und Hund muss passen, auch Trainer und Hundehalter sollten einen guten Draht zueinander haben.Denn nicht jeder Halter passt zu jedem Trainer und jeder Trainer passt zu jedem Halter. 

Die Einstellung zur Erziehung und Haltung sollten weitgehend zwischen Halter und Trainer über einstimmen .

 

Erscheint dem Kunden irgendwas nicht logisch oder stimmt das Erziehungskonzept nicht, so bringt auch das Training nicht viel.

 

Hunde Trainer sollten ihren Kunden erklären warum welche Übung gemacht wird, welchen Sinn sie hat und wie und warum sie zu Hause weiter trainiert werden sollte.

Wenn der Halter nicht versteht, warum er diese Übung durchführen soll und warum ein Hund wann und wie reagiert, dann kann er das zu Hause auch nicht umsetzen.

Vertrauen ist die Basis auf der gearbeitet werden sollte, selbstverständlich reicht das nicht aus. Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser-natürlich sollte der Trainer fachlich Top und auf den neuesten Stand der Hundeausbildung sein , Inhalte gut vermitteln  können und auf die Fragen der Kunden Antwort können.

 

Einen Unterschied gibt es auch zwischen Hundeschule und Hundesportverein.

Im Hundeverein wird oft von freiwilligen Vereinsmitgliedern trainiert, die nebenberuflich Hunde im Verein ausbilden.

 

In den Vereinen geht es meist um den Sport mit dem Hund, weniger um die Erziehung.

Wer Sport und Spaß haben möchte für den ist ein Verein sicherlich das Beste.

Wer aber fachlich an die Hand genommen werden will sollte sich an eine Hundeschule wenden.

 

Eure Hundetrainerin 

Martina Busch

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0